Auslauf für Hunde soll gesetzlich geregelt werden

Nun soll es gesetzlich geregelt werden, dass Hunde 2 mal täglich Auslauf bekommen. Ist das sinnvoll?

Labrador, Rasse, Hunde, Tier, Tiere

Jeder, der einen Hund besitzt, weiß, dass der Hund auch entsprechend Auslauf braucht. Je nach Rasse ist dies auch unterschiedlich. 

Dies soll nun gesetzlich geregelt werden. Da denkt man sich ja eigentlich, das ist Schwachsinn. Doch hier sind nicht die Hunde in der Wohnung direkt der Grund dafür, sondern die Hunde, die in Zwingern gehalten werden. 

Die Zwingerhaltung kann einen Hund mit der Zeit aggressiv machen. Wenn er nicht genug Auslauf bekommt. 

Es ist schon traurig, dass es nötig ist, dies gesetzlich regeln zu müssen. Denn manche Hundehalter geben ihrem Tier nicht genug Auslauf. Ein Hund hat den Bewegungsdrang. 

Man muss bedenken, vor vielen Jahren, als die Vorfahren der heutigen Hunde noch in der freien Wildnis lebten, waren sie ständig in Bewegung. Z.B. wegen Nahrungssuche. Und dies ist auch heute noch in der Natur des Hundes. 

Aus einer Erfahrung heraus gehen die meisten Hundebesitzer auch ausreichend mit ihrem Vierbeiner spazieren. Doch leider gibt es Hundebesitzer, die ihren Hund im Zwinger halten, und ihn auch dort die meiste Zeit drin lassen. 

Kommentare